Pressemitteilung 20.09.2017

04.09.2007 Heuchelei

Werte Damen und Herren, ein paar letzte Worte zu den harschen Kritiken mir gegenüber möchte ich gerne los werden. Dann reichts mir. Presseerklärung Wer mit historischer Unkenntnis über Ursachen und Entstehung von Grenzen sich glaubt zu Wort melden zu müssen, sollte besser schweigen. Wer ausschließlich deutsche Tote betrauert, ist zumindest der Heuchelei verdächtig. Warum Schäubles geplante Schießbefehle gegen Zivilisten Ausdruck eines Rechtsstaates sein sollen, ist mir unverständlich. Im Übrigen fordere ich die DDR-Kritiker auf, sich mit den Opfern des hier herrschenden kapitalistischen Systems zu solidarisieren: Weg mit Hartz IV, bessere Bildung und Ausbildung, entsprechend der hessischen Verfassung kostenloses Studium, Mindestlohn usw. Wenn die Herren Greilich, Möller, Zippel u.a. den Einzug der LINKEN in den Landtag befürchten, sollten sie den Wahlkampf mit Inhalten füllen. Das Umfrage Ergebnis des Allensbacher Meinungsforschungsinstitut war wohl ein Schrecken: "Fast die Hälfte der Deutschen hält den Sozialismus für eine gute Idee, die bisher nur schlecht umgesetzt wurde.......45 Prozent der Westdeutschen und 57 Prozent der Ostdeutschen". Mit diesem tröstlichen Ergebnis möchte ich mich vorläufig von der heißen Diskussion ab- und der nächsten Stadtverordnetensitzung zuwenden. Michael Beltz

zurück zur Übersicht